SFB 627: Nexus
home uni uni suche suche sitemap sitemap kontakt kontakt
unilogo Universität Stuttgart
SFB 627: Nexus
Teilprojekt D1:

Smart Factory

English Version
 
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Prof. E.h. Dr.-Ing. E.h. Dr. h.c. mult. Engelbert Westkämper

Universität Stuttgart
Institut für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb
Nobelstrasse 12
70180 Stuttgart

Tel.  +49 (0)711 970 1101
Fax  +49 (0)711 970 1102
wke@iff.uni-stuttgart.de


Überblick


Die Verwaltung von Betriebsmitteln stellt in produzierenden Unternehmen ein zentrales Element dar. Mit zunehmenden Anforderungen an die Faktoren Zeit, Qualität und Kosten, wird immer stärker die Flexibilität einer Produktion zum Erfolgsfaktor. Während sich also die Losgrößen verringern, wächst die Variantenzahl und damit auch die Komplexität der Betriebsmittelwesens. Statische Systeme nehmen unter diesen Bedingungen schwer handhabbare Formen. Das Teilprojekt "D1-smart factory" verfolgt den Ansatz einer dynamischen Verwaltung basierend auf einer Dezentralisierung der Verwaltungs- und Kommunikationsstrukturen. Durch direkte Kommunikation und Lokalisierung der Betriebsmittel kann die Verwaltung vereinfacht, sowie die Komplexität reduziert werden. Es sollen daher im Rahmen dieses Teilprojektes auf Basis der Nexus-Plattform Konzepte und Modelle für eine dynamische Verwaltung intelligenter Betriebsmittel erarbeitet werden. Dabei greift dieses Modell auf die unterschiedlichen Funktionalitäten des Umgebungsmodells zurück. Insbesondere die Dienste zur Lokalisation, Sensorintegration, der Kommunikation und der geometrischen Modellierung der Produktionsumgebung sind hier von hoher Bedeutung. Ziel ist demnach eine Dezentralisierung der Betriebsmittelverwaltung durch den Einsatz intelligenter Werkzeugsysteme mit integrierten Daten- bzw. Informationsträgern sowie der Definition entsprechender Kommunikations-Semantiken zwischen den mobilen und stationären Betriebsmitteln. So kann auf Basis der Nexusplattform ein System geschaffen werden, welches den Forderungen produzierender Unternehmen bezüglich Flexibilität und beherrschbarer Komplexität Rechnung trägt und so zu einer Optimierung der Zeit-, Qualitäts- und Kostenfaktoren beitragen kann.

 

Institut


- Institut für industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb    



Personen


- Teilprojektleiter    
 - Univ.-Prof. Dr.-Ing. Prof. E.h. Dr.-Ing. E.h. Dr. h.c. mult. Engelbert Westkämper   
- Wissenschaftliche Mitarbeiter    
 - Dr.-Ing. Carmen Constantinescu