SFB 627: Nexus
home uni uni suche suche sitemap sitemap kontakt kontakt
unilogo Universität Stuttgart
 SFB 627: Nexus

GI/ITG KuVS Fachgespräch Systemsoftware für Pervasive Computing

 
 
   
 

Systemsoftware für Pervasive Computing
Fachgespräch der GI/ITG-Fachgruppe Kommunikation und Verteilte Systeme

Universität Stuttgart, 14.-15. Oktober 2004

Pervasive Computing ist durch die spontane Vernetzung von eingebetteten Systemen im Verbund mit existierenden Rechnerinfrastrukturen gekennzeichnet. Sensorplattformen erfassen den Zustand der realen Welt und bieten somit die Möglichkeit, Kontext in die Ausführung von Anwendungen einzubeziehen. Aktoren erlauben die Beeinflussung von physischen Vorgängen, etwa im Bereich der Gebäudesteuerung.

Die Vielzahl von Plattformen - von eingebetteten Systemen über mobile Endgeräte bis hin zu klassischen Computern - in solchen Pervasive-Computing-Umgebungen stellt eine Herausforderung an geeignete Systemsoftware für die Unterstützung von Anwendungen dar. Die hohe Dynamik in solchen Umgebungen, beispielsweise durch Benutzermobilität, erfordert eine dauernde Anpassung von Anwendungen an ihre Ausführungsumgebung. Weitere Herausforderungen ergeben sich durch beschränkte Ressourcen, durch die Einbettung in die reale Welt, durch Echtzeit-Anforderungen, sowie durch die geforderte Zuverlässigkeit dieser Systeme.

Ziel dieses Arbeitstreffens ist eine Bestandsaufnahme von Forschungsaktivitäten, die im deutschsprachigen Raum bearbeitet werden. Mittelfristig sollen diese Treffen die Kooperation der beteiligten Gruppen stärken und damit die internationale Visibilität der deutschsprachigen Forschung auf diesem Gebiet im internationalen Umfeld erhöhen.

Insbesondere der Einbezug von Forschern, die in angrenzenden Gebieten - wie beispielsweise Systemsoftware für eingebettete Systeme oder selbstkonfigurierende Systeme - arbeiten, ist zur Bereicherung der Diskussionen auf dem Treffen erwünscht.

 

Wichtige Daten

 
Frist für die Einreichung: abgelaufen
Benachrichtigung: geschehen
Anmeldung bis 6.10.2004
Tagung: 14.10-15.10.2004
 

Veranstaltungsort

Das Arbeitstreffen wird an der Universität Stuttgart am 14.10 und 15.10.2004 stattfinden. Eine kleine Abendveranstaltung ist geplant. vor Anreise

Anmeldung

Bitte über folgendes Formular anmelden. Sie erhalten bei erfolgreicher Anmeldung eine Bestätigungsemail. Falls Sie diese nicht erhalten, wenden Sie sich bitte an christian.becker@informatik.uni-stuttgart.de.

Empfohlene Unterkunft

Tagungshotel der Telekom (Fussnähe 2 Minuten) - Link zum Tagungshotel: http://www.training.telekom.de/telekom-training/standorte/stuttgart.jsp

Vorausichtliches Programm

Donnerstag 14.10.2004
12:45-13:00 Begrüssung der Teilnehmer
13:00-14:30 Middleware und Betriebssysteme für Pervasive Computing
  Anwendungsgewahre Systemsoftware
Olaf Spinczyk Uni Erlangen
  MundoCore: A Light-weight Middleware for Ubiquitous Computing
E. Altenbichler TU Darmstadt
  A dynamic Architecture for Pervasive Computing
A. Frei, G. Alonso ETH Zürich
15:00-16:30 Kommunikationsaspekte des Pervasive Computing
  Integrierte Konstruktionsmethoden für flexible Protokolle in ubiquitären Kommunikationssystemen
K. Wehrle, O. Landsiedel, S. Rieche, S. Götz, L. Petrak Uni Tübingen
  Bio-inspirierte effiziente Datenkommunikation in mobilen Netzen
F. Dressler Uni Erlangen
  Wieviel "Pervasive Computing" verträgt die Welt
P. Sturm, Uni Trier
17:00-18:00 Sensornetze
  Ein Ansatz zur effizienten Softwareentwicklung für drahtlose Sensornetze auf Basis von Shared Information Spaces
C. Buschmann, S. Fischer TU Braunschweig, J. Koberstein, N. Luttenberger Uni Kiel
  Generic Role Assignment for Wireless Sensor Networks
C. Frank, K. Römer ETH Zürich
   
  Abendveranstaltung - geplant: Besuch einer "Besenwirtschaft"
   
Freitag 15.10.2004
9:00-10:30 Service Discovery und Energie-Effizienz
  Power-Aware Caches for SoCs
A. Weissel, F. V. Popelta, A. A. Fröhlich, F. Bellosa, Uni Erlangen, Uni Santa Catarina, Florianopolis, Brazil
 

Simulation einer selbstorganisierenden Dienstfindung für Mobile Ad-Hoc Netze
M. Kreutzer Uni Freiburg

  Sandman - Energie-Effiziente Dienstfindung für Pervasive Computing
G. Schiele Uni Stuttgart
11:00-12:00 Middleware
  Awareness-basierte Middleware und Werkzeuge für pervasive Computing
Michael Lauer, Uni Frankfurt
  Programming Wireless Sensor Nodes--a State-Based Model for Complex Applications
Oliver Kasten, ETH Zürich
12:00-12:30 Abschlussdiskussion & Resüme
  Planung weiterer Treffen

 

Organisatoren

 
Christian Becker, Universität Stuttgart
Kay Römer, ETH Zürich
Wolfgang Schröder-Preikschat, Universität Erlangen
 

Kontakt

 
Christian Becker
Institut für Parallele und Verteilte Systeme
Abteilung Verteilte Systeme
Universitätsstraße 38
70569 Stuttgart
Tel. +49 (0)711 7816 - 357
christian.becker@informatik.uni-stuttgart.de